46. Interkulturelle Woche 2020 in Berlin

„Zusammen leben, zusammen wachsen.“

16. September bis 4. Oktober 2020

Was ist die Interkulturelle Woche?

Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der christlichen Kirchen. Sie wird von Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Migrantenorganisationen und Integrationsbeauftragten unterstützt und mitgetragen. Mit Festen, Podiumsdiskussionen, Gottesdiensten, kulturellen Ereignissen und interessanten Events setzen sich die Veranstalterinnen und Veranstalter der Interkulturellen Woche für ein friedliches und gerechtes Miteinander von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen in unserer Gesellschaft und für einen Dialog auf Augenhöhe ein. Sie wollen auf die Situation von Migrantinnen/Migranten und Flüchtlingen aufmerksam machen, sensibilisieren und informieren.

Mittwoch, 16. September 2020, 18:30 Uhr

 

Eröffnung der Interkulturellen Woche Berlin 

mit einer interreligiösen Andacht und einer Podiumsdiskussion

Der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Dr. Christian
Stäblein, wird das interreligiöse Gebet mit Vertretern von Judentum, Christentum und Islam eröffnen. Darüber hinaus nehmen Roland Elieser Baron, Meho Travljanin und Pfarrer Dr. Sylvester Ajunwa daran teil.

Im Anschluss daran findet in der Flüchtlingskirche St. Simeon eine Podiumsdiskussion unter anderem mit der Integrationsbeauftragten des Berliner Senats, Frau Katarina Niewiedzial, unter dem Thema: „Zusammen leben, zusammen wachsen – gemeinsam gegen Rassismus in Kirche, Religion und Gesellschaft“ statt.

Wegen der Auflagen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Deswegen gibt es zusätzlich einen YouTube Livestream.

 

„Weißt du, was ich glaube?“ – Quiz der Religionen

Wegen der Einschränkungen durch die Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus kann das Quiz in diesem Jahr leider nicht stattfinden.

 

Freitag, 2. Oktober 2020: Tag des Flüchtlings

 

25. Kunstauktion zugunsten von Projekten für Migranten und Flüchtlinge

Wegen der Einschränkungen durch die Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus kann die Kunstauktion in diesem Jahr leider nicht stattfinden.

Die 25. Jubiläums-Kunstauktion gibt es im nächsten Jahr, am 24. Oktober 2021

Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr

Donnerstag, 12. September 2019, 18:00 Uhr

Eröffnung der Interkulturellen Woche Berlin:

Interreligiöses Friedensgebet und Ausstellungseröffnung

Einführendes politisches Statement von Katarina Niewiedzial, der Beauftragten des Senats von Berlin für Integration und Migration. Im Anschluss an das interreligiöse Friedensgebet werden zwei Ausstellungen eröffnet:

Die Plakatausstellung „Menschen & Rechte sind unteilbar“ von Pro Asyl
und „Life Intersection“ mit Werken von Gisèle Nubuhoro
Einführung: Hannes Langbein, Kunstbeauftragter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Dauer der Ausstellungen: 13. September bis 17. November 2019.

Ort: Katholische Kirchengemeinde St. Christophorus
Nansenstr. 4-7
12047 Berlin-Neukölln

 

Fotos von der Eröffnung 2019

Dienstag, 17. September 2019, 17:00 Uhr

„Weißt du, was ich glaube? Quiz der Religionen“

Vier Teams mit Schülerinnen und Schülern der Evangelischen Schule Frohnau, des Jüdischen Gymnasiums Moses Mendelssohn, der Katholischen Schule Liebfrauen und des Thomas-Mann-Gymnasiums im Wettstreit über Fragen zu Judentum, Christentum und Islam um den Preis des Ökumenischen Vorbereitungsausschusses für die Interkulturelle Woche.
Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. In der Pause Imbiss (vegan/halal).
Musikprogramm von Schülerinnen und Schülern des Thomas-Mann-Gymnasiums.

Ort: Thomas-Mann-Gymnasium
Königshorster Str. 10
13439 Berlin-Wittenau

Fotos vom Quiz 2019

 

Freitag, 27. September 2019, 19:00 Uhr

Integration durch Politik und Geschichte: Effekte eines Orientierungskurses bei Geflüchteten in Brandenburg

Vortrag von Wilfred Dominic Josue, Politikwissenschaftler und Integrationslehrer, sowie anschließende (Podiums-)Diskussion mit Teilnehmenden eines früheren Orientierungskurses, in dem Ihnen die wesentlichen Zusammenhänge zwischen deutscher Politik, der Geschichte Deutschlands sowie dem vorhandenen Gesellschaftssystem nähergebracht werden.

Ort: Katholische Studierendengemeinde Edith Stein
Dänenstr. 17/18
10439 Berlin-Prenzlauer Berg

Freitag, 27. September 2019, 16:00 Uhr

„SOS an den EU-Außengrenzen – Potsdam ein sicherer Hafen?!“

Anlässlich des Tags des Flüchtlings laden 20 Potsdamer und Brandenburger Organisationen und Initiativen zu einem Aktionstag ein, um auf das anhaltende Sterben an den EU-Außengrenzen, die unerträglichen Menschenrechtsverletzungen und die Kriminalisierung von Seenotretter*innen aufmerksam zu machen. Die Gäste erwartet ein breites Angebot an Filmen, Gesprächsrunden, informativen Marktständen und Mitmachaktionen. Musik gibt es sowohl im KuZe, wie auch auf der Brandenburger Straße. Mit im Programm sind syrische Musiker, die Potsdamer SEXTA FEIRA, der Chor International, ein Erzählcafé Geflüchteter, das Improtheater Potsdam u.v.m. In einem Podiumsgespräch werden Potsdamer Handlungsmöglichkeiten- sowohl bei der Aufnahme von Geflüchteten, als auch in der Schaffung von Lebens- und Bleibeperspektiven für bereits hier lebende Geflüchtete- diskutiert.
Das ausführliche Programm unter: www.kuze-potsdam.de, Eintritt frei, um Spenden für die Seenotrettung wird gebeten.

Ort: KuZe Potsdam
Hermann-Elflein-Straße 10
14467 Potsdam

 

Programmheft 2019

Laden Sie sich das Programm der Interkulturellen Woche in Berlin, mit Hinweisen auf Veranstaltungen in Brandenburg, hier als PDF-Datei herunter.